Skip to main content

Die NS-Zeit und ihre Folgen in Ebermergen (Teil 2)
Rundgang zu Schauplätzen der Zeit zwischen 1933 bis nach dem Krieg

frei, Spende erbeten
Unter der Herrschaft des Nationalsozialismus erlebte Ebermergen unruhige Zeiten und schreckliche Stunden. Mit dem Ende des „Dritten Reichs“ gab es im Dorf auch tief greifende Veränderungen. Hunderte von Flüchtlingen kamen. Bei diesem Rundgang im Bereich des Innenbergs wird an Ereignisse in dieser Zeit und ihre Auswirkungen erinnert. Es geht unter anderem um ein Säuglingsheim, um Wohnungsnot und eine „Bombennacht“. Auch zu dieser Veranstaltung lädt der Heimatgeschichtliche Verein Ebermergen ein.

Material:

Treffpunkt: Ebermergen, an der Bahnhaltestelle (Bahnweg)

Kurstermine: 1

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Sonntag, 03. Oktober 2021
    • 13:30 – 15:00 Uhr
    1 Sonntag 03. Oktober 2021 13:30 – 15:00 Uhr
frei, Spende erbeten
Unter der Herrschaft des Nationalsozialismus erlebte Ebermergen unruhige Zeiten und schreckliche Stunden. Mit dem Ende des „Dritten Reichs“ gab es im Dorf auch tief greifende Veränderungen. Hunderte von Flüchtlingen kamen. Bei diesem Rundgang im Bereich des Innenbergs wird an Ereignisse in dieser Zeit und ihre Auswirkungen erinnert. Es geht unter anderem um ein Säuglingsheim, um Wohnungsnot und eine „Bombennacht“. Auch zu dieser Veranstaltung lädt der Heimatgeschichtliche Verein Ebermergen ein.

Material:

Treffpunkt: Ebermergen, an der Bahnhaltestelle (Bahnweg)

  • Gebühr
    kostenlos
    frei, Spende erbeten
  • Kursnummer: 802
  • Start
    So. 03.10.2021
    13:30 Uhr
    Ende
    So. 03.10.2021
    15:00 Uhr
  • 1 Termin / 1 Ustd.
    Anmeldeschluss: Do. 30.09.2021
    Dozent*in:
    Wolfgang Widemann